Corona-Info.jpg
Aktuelles zu COVID-19 im DRK OV BöblingenAktuelles zu COVID-19 im DRK OV Böblingen

Aktuelles zu COVID-19 (Coronavirus "SARS-CoV-2") im DRK-Ortsverein Böblingen

Wir sind für Sie da. Auch und gerade in der Corona-Krise. Dennoch gibt es einige Veränderungen in unserer Arbeit sowie in den täglichen Abläufen und Bedingungen. Hier informieren wir Sie über das Wesentliche:

Blutspende

Zur Zeit werden vom DRK-Blutspendedienst in Böblngen wieder monatlich Blutspende-Aktionen durchgeführt.

Auf Grund der Corona-Pandemie-bedingten Auflagen mussten wir als DRK Ortsverein Böblingen zusammen mit dem Blutspendedienst einige organisatorische Änderungen vornehmen:

  • Die Blutspende-Aktion findet nicht wie gewohnt in unseren Räumen in der Stattugarter Straße statt, sondern im CongressCentrum Böblingen am Oberen See.
  • Wir bitten Spender sich zu unserem Spendentermin im Voraus anzumelden und sich so eine Termin zu reservieren. Natürlich gibt es auch immer noch den einen oder anderen Spende-Termin/ Slot für Kurzentschlossene, um auch ohne vorherige Terminreservierung spenden zu können. Allerdings kann dies dann mit Wartezeit verbunden sein. Dafür bitten wir um Verständnis.
  • Bei dem Termin selbst, bitten wir Sie Ihre Mund-Nasen-Schutzmaske zu tragen. Gleich am Eingang wird Fieber gemessen: Leider müssen wir alle Blutspender mit einer gemessenen Temperatur von über 37.5 Grad abweisen.
  • Mit dem vorgeschriebenen Abstand von 1.5 m geht es dann zur Anmeldung, Fragebogen ausfüllen und weiter zum Labor und dem Arzt. Wenn hier alle Punkte positiv sind, geht es zum Spenden. Dort bleiben Sie liegen, bis Sie sich wieder fit fühlen.
  • Mit einem Vesperpaket können Sie dann gleich wieder Ihren weiteren persönlichen Zielen nachgehen. Leider dürfen wir Ihnen momentan kein lokales Essen anbieten.

Bitte bedenken Sie: Auch in Zeiten des Coronavirus sind wir auf Sie als Blutspender angewiesen, damit die Patienten weiterhin sicher mit Blutpräparaten in Therapie und Notfallversorgung behandelt werden können! Aktuelle Informationen dazu gibt es direkt beim DRK-Blutspendedienst. Kontakt/ Infos: Kontaktseite des Blutspendedienstes oder tel. (0800) 11 949 11

Erste Hilfe Kurse

Erste-hilfe-Kurse finden weiterhin statt. Bei diesen werden selbstverständlich alle behördlichen Auflagen zum Infektionsschutz eingehalten.

  • Aufgrund der Vorgaben der Landesregierung ist vor dem Lehrgang ein Antigen-Schnelltest vorzulegen (nicht älter als 24 h). OHNE SCHNELLTESTUNG IST EINE LEHRGANGSTEILNAHME NICHT MÖGLICH. Die Möglichkeit einer Testung vor dem Lehrgang gegen Gebühr besteht. Die Kosten für den sind nicht mit der Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse abrechenbar.
  • Während des kompletten Kurses muss ein medizinischer Mund-Nase-Schutz getragen werden.

Weitere Infos zu den Kursen gibt's hier. Oder beim DRK Kreisverband Böblingen e.V. unter rotkreuzkurs(at)drkbb.org oder tel. (07031) 6904-805.

Jugend Rotkreuz

Die Gruppenabende finden zur Zeit in unseren Räumen statt.Für alle Teilnehmer ist hier ein aktueller Corona-Antigen-Schnelltest vorzulegen bzw. während der Schulzeit ein Schüler-Ausweis, der in Baden-Württemberg als Test-Nachweis anerkannt wird.

Bei Interesse können Sie bei unsere JRK-Leitung jederzeit die Einwahldaten erhalten.

Sozialdienst

Bis auf weiteres finden keine Dienstabende statt

Die Bastel-Aktionen werden rechtzeitig angekündigt und finden dann online statt.

Der Hintergrund ist, dass wir vermeiden möchten, dass durch die Verbreitung des Virus auf unsere Helfer bspw. unsere Einsatzeinheit des Katastrophenschutzes und die Sanitätsbereitschaft lahmlegt werden. Der Aufrechterhaltung unserer Einsatzstrukturen muss vor allem jetzt eine hohe Priorität zugewiesen werden.

Sanitätsbereitschaft

Sanitätsbereitschaft: Bis auf weiteres finden keine normalen Dienstabende und Ausbildungen statt.Dafür werden "virtuelle" Dienstabende und Fortbildungen angeboten. Die notwendigen Einwahldaten können gerne bei der Bereitschaftsleitung angefordert werden.

Der Hintergrund ist, dass wir vermeiden müssen, dass durch die Verbreitung des Virus auf unsere Helfer bspw. unsere Einsatzeinheit des Katastrophenschutzes und die Sanitätsbereitschaft lahmlegt werden. Der Aufrechterhaltung unserer Einsatzstrukturen muss vor allem jetzt eine hohe Priorität zugewiesen werden.